Weisswein

weisswein
Ob Weisswein, Rotwein oder Rosé – jeder Weinliebhaber hat seine eigene Meinung über die Weinsorte. Foto: Holgi, Lizenz: Public Domain Bild (CC0)

Weißwein wird durch Pressen und der alkoholische Gärung von hellen Weintrauben hergestellt. Zur Farbgebung des Weins sind ausschließlich die farbgebenden Pigmente der Schale der Traube von Nöten. Die strohgelb- bis goldgelbe Farbe vieler Weißweine wird durch frühzeitiges Abpressen erreicht.
Weißwein ist auch die Grundlage für Schaumweine bzw. Sekt. Die bei der Gärung entstehende Kohlensäure kann durch die Gärung in Flaschen (Flaschengärung) nicht entweichen. Erst mit dem Öffnen der Flasche entweicht die Kohlensäure und sorgt für das Prickeln und Schäumen des Schaumweines.
Süße Weißweine erhält ein Winzer, wenn er die alkoholische Gärung, also die Umwandlung von Zucker in Alkohol, unterbricht.

 

Weisswein Rotwein Roséwein

Unsicher im Umgang mit Wein? Besuchen Sie unseren Weintipp!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

36 + = 44